Pippi Langstrumpf

nach Astrid Lindgren

Informationen, Fotos und Material rund um das Stück

Die Geschichte:

Pippi Langstrumpf fühlt sich mit ihrem Pferd und ihrem Affen sehr wohl in der Villa Kunterbunt. Annika und Thomas sind ihre Freunde. Frau Prysselius kann es nicht fassen, dass ein Kind alleine wohnt. Darum muss sie sich kümmern! Die Goldstücke sind doch auch gestohlen!

Los geht’s!

Allerdings können selbst die Polizisten Pippi nicht ins Kinderheim schaffen.
Und zu guter Letzt kehrt auch noch Efraim Langstrumpf zurück.

Das Buch "Pippi Langstrumpf" von Astrid Lindgren ist im Buchhandel erhältlich.

Besonderheit:

Laut Astrid Lindgren ist das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel das erste Figurentheater der Welt, welches "Pippi Langstrumpf" als Figurentheaterstück umsetzte!

Zusatz-Informationen:

Premiere:

01. März 1986 um 15.00 Uhr in
der Stadthalle Mülheim an der Ruhr, Studiobühne

Premiere der überarbeiteten Fassung: 21. Januar 1995 um 15.00 Uhr
in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr, Kammermusiksaal.
Spieler: Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder
Figuren: Marionetten: Pippi Langstrumpf, Thomas und Annika, Frau Prysselius, die Polizisten Klang und Larsson, Efraim Langstrumpf, das Pferd "der kleine Onkel", der Affe "Herr Nilsson"
Figurenbau: Die Figurenköpfe schnitzte Jürgen Maaßen, Düsseldorf; Bemalung: Heinz-Peter Schmälter, Lünen. Die Körper und Kostüme entstanden in der Werkstatt von Wodo Puppenspiel unter der Leitung von Dorothee Wellfonder
Bearbeitung zum Figurentheaterstück: Wolfgang Kaup-Wellfonder
Bühnenbild: Wolfgang Kaup-Wellfonder
Regie: Heinz-Peter Schmälter
Rechte: Die Rechte zur Aufführung erteilte der Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg
Dauer einer Vorstellung: ca. 45 Minuten
Aufbauzeit: ca. 60 Minuten
Abbauzeit: ca. 30 Minuten
Platzbedarf Bühne* ca. 2,50m Tiefe, ca. 3,50m Breite und ca. 2,60m Höhe (vom Bühnenboden bis zur Decke).
Danke: Diese Inszenierung wurde von der Leonhard-Stinnes-Stiftung finanziell gefördert.
Gage: Bitte via E-Mail oder telefonisch erfragen.

* Es handelt sich um ca. - Angaben, weil die Bühnenbauten sehr variabel sind; sollte der gewünschte Platz nicht zur Verfügung stehen, dann lassen sich ggf. andere Lösungen finden.

Für die Veranstalter:

Plakat:

3 Exemplare erhält jeder Veranstalter kostenlos. Wird eine größere Menge geordert, berechnen wir 0,90€/Stück plus 5,-€ Versandkostenpauschale.

Presseinfos:

Veranstalter erhalten eine kleine Anzahl kostenlos auf dem Postweg. Größere Mengen gegen Gebühr. Kostenfrei ist die Zusendung von Fotos via E-Mail. Einfach mit einer E-Mail an info@wodo.de anfordern. Sie haben auch die Möglichkeit das hier bereitgestellte Material herunterzuladen und zu nutzen.

Beratung und Gastspielbuchung:

Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ®
Grabenstr. 1, 45479 Mülheim a. d. Ruhr
Tel. 0208/ 42 40 43 / Fax 0208/42 94 37
E-Mail: info@wodo.de
Homepage: www.wodo.de

 

> Zur Übersicht der Stücke

 

Plakat zum Stück

Pressestimmen:

Lautes Geschrei, das eigentlich jeder in ganz Westerkappeln hätte hören müssen, tönte am Donnerstag aus der vollbesetzten Aula des Schulzentrums. Aber schließlich galt es ja auch, Pippi Langstrumpf zu wecken, die tief und fest in ihrem Bett auf der Bühne schlief……… (Osnabrücker Zeitung)

Blieben beim Erwachsenen-Theater viele Stühle frei, hätten bei Pippi Langstrumpf noch einige hinzugestellt werden können. Dichtgedrängt bejubelten die Kleinen ihre rothaarige Heldin, die sich weder um spießige Erzieherinnen wie die „Prysseliese“ noch um die Gesetze der Schwerkraft schert. Das Wodo-Stück gab den Kindern viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Mittanzen, ohne in kasperhaften „Seid ihr alle da“ – Flachsinn abzugleiten. (Westfälische Rundschau)

….ich habe so wie ich erinnern, keine Erlaubnis gegeben. Es kann also gut sein, dass sie die ersten in der Welt sind. Alles Gute und viel Erfolg. (Astrid Lindgren am 18.04.1986)